Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Zwergbärbling - Boraras maculatus (Duncker, 1904)

3.02.09  von Peter Hilt

  1. Bilder
  2. Namen
  3. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    1. Futter
  4. Erfahrungen
  5. Zucht
  6. Literatur
  1. Links

Bilder:

zwergbaerbling

Zwergbärbling – Boraras maculatus

zwergbaerbling

Zwergbärbling – Boraras maculatus – beim Fressen einer Artemia-Nauplie

^

Namen

Zwergbärbling – Dwarf rasbora

Boraras maculatus (Duncker, 1904)

Synonyme

Boraras maculata (Duncker, 1904)
Rasbora maculata Duncker, 1904

Taxonomie

o- Familie: Cyprinidae (Karpfenfische)
  `+- Unterfamilie: noch nicht zugeordnet
    `+- Gattung: Boraras
      `+- Art: maculatus (Duncker, 1904)

Allgemeines

Herkunft

Asien: Malaysia, Sumatra, Indonesien
Die Regenzeit dürfte sich etwa von Dezember bis Februar ziehen.

Lebensraum :

verkrautete Gewässer, Tümpel, Gräben und Sümpfe

Wasserwerte

Temperatur 24-26°C
pH pH 5-7,0
KH 1-6°dKH
GH 5-12°dGH
AQ-Größe ab 40 cm

Größe

Größe bis 2,5cm

Geschlechtsunterschiede

... später

^

Futter

feines Lebend- und Trockenfutter

^

Erfahrungen

Zwergbärblinge leben meist in langsam fließenden, verkrauteten Gewässern, Tümpeln, Gräben und Sümpfen. Entsprechend sollte die Einrichtung des Aquariums mit viel Pflanzendickicht ausgestattet sein.

50cm

Zwergbärblings-Aquarium, 50cm

Mir scheinen die kleinen nicht sehr schreckhaft zu sein. Sie schwimmen im Aquarium munter in der Gruppe umher und stören sich auch nicht daran, wenn man vor dem Glas hantiert.

^

Zucht

... kommt später mal. :-)

^

Literatur:

Aquarien Atlas

^

Zierfischverzeichnis

 

. o O * top * O o .

 

  1. am 16.11.09 schrieb Sandi :

    Ich wollte mal fragen,ob man die Zergbäblinge auch in einen AQ Größe von 30 cm halten kann?
    Oder wäre das Tierquälerrei?Würde mich über eine Antwort freuen!!!

    Lg Sandi




  2. am 17.11.09 schrieb Peter :

    Hallo Sandi.
    In Österreich ist es z.B. nicht erlaubt, Fische in Aquarien zu halten, die kleiner als 50cm sind. (gemeint sind da 50cm Standardbecken)
    Meiner Erfahrung nach sind die Fische nicht sehr schwimmfreudig und haben in einem 30cm-Würfel im Verhältnis mehr Platz, als z.B. viele afrikanische Buntbarsche in 80cm-Aquarien.
    Ich halte es nicht für Tierquälerei, wenn in einem solchen kleinen Aquarium mit entsprechender Einrichtung und Wasserwerten solch kleine Fische gepflegt werden.

    Viele Grüße,
    Peter




  3. am 17.05.12 schrieb Rohan :

    Hi, ich habe auch Zwergbärblinge. Ich hatte Sie lange in einem 20Liter Becken. Meiner Meinung nach sollte das Becken mind. 60Liter haben und vorallem lang statt Würfelform haben. Dies, weil die Fische gerne mal gegen die Strömung Schwimmen.
    Sollte man also doch ein 25Liter Becken für die kleinen nehmen, dann sollte das Becken eher länglich sein, statt Würfelform. Und auch eine leichte Strömung sollte vorhanden sein. Und ja, verkraut mit vielen Pflanzen die das Aquarium fast zumind. im hinteren bereich gänzlich verdecken. Auch Blätter am Boden wie Eiche ist sicherlich nicht verkerhrt.

    In ein 25Liter könnte man villeicht lieber auch die Boraras Brigittae rien tun, statt die Maculatas. Die sind (hab auch welche) einiges kleienr und bleiben auch kleiner.




Kommentar zu diesem Artikel
(bleibt versteckt)
Eingaben "vergessen"



:

Bevor der Kommentar übermittelt wird, wird eine Vorschau erstellt. Fehler können dort nochmals korrigiert werden. Für Links, Code und Textauszeichnungen bitte die Textile-Hilfe benutzen.