Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Moenkhausia costae / Signalstreifenmoenkhausia

20.10.06  von Henry Buchmann

Name
  1. Bilder
  2. Wasserwerte
  3. Futter
  4. Namen
  5. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    6. Futter
  6. Erfahrungen
  7. Zucht
  8. Literatur
  9. Links

Bilder:

Moenkausia costae

Moenkhausia costae

^

Namen

Moenkhausia costae (Steindachner, 1907)

Taxonomie

o- Familie: Characidae
  `+- Unterfamilie: Tetragonopterinae
    `+- Gattung: Moenkhausia
      `+- Art: costae Steindachner, 1907

Allgemeines

Herkunft

Südamerika, Brasilien, Wasserwertelink Rio Sao Francisco
Rio Itapicuru

Link:

FishBase

Lebensraum:

Wasserwerte

Temperatur 22-26°C
pH pH 6-7,0
KH 0-?dKH
GH 0-?°dGH
AQ-Größe ab 80 cm

Größe

Größe bis 7cm?

Geschlechtsunterschiede

Moenkhausia costae

^

Futter

Lebendfutter, Trockenfutter, Frostfutter

^

Erfahrungen

Als ich mal wieder im September 06 bei einem Aquariumgeschäft vorbei schaute, sah ich im Verkaufsbecken eine Moenkhausia-Art die ich noch nicht kannte. Nach einem kurzen Gespräch kam heraus das er diese von der Firma aquarium-dietzenbach bezogen hatte die dort unter dem Namen “Blackline” vertrieben werden. Es sollte sich hier um Nachzuchten handeln, was auch anzunehmen ist, da keine Verkapselungen von Parasiten zu erkennen waren. (Diese sind oft bei Wildfängen durch kleine Schwarzen Punkte zu erkennen ) Kurz entschlossen kaufte ich 10 Stück, die jetzt schon gut einen Monat in einem 200L Becken mit Farlowella, Panzerwelsen und L333 untergebracht sind. Die Temperatur hier schwankt zwischen 21 und 28°C was ihenen gut bekommt. Was sehr auffällig ist das es sich hier um einen scheinbar echten Schwarmfisch handelt, da die Truppe immer noch zusammen schwimmt. Obwohl es kein Bonbonfisch ist hat er seinen Reiz und sollte in größeren Becken in einem größeren Schwarm gepflegt werden. Was aber nicht überttrieben werden sollte so das ich letztens ca 100 Tiere in einm ca 350L Schaubecken gesehen habe das nicht gerade beruhigend auf mich wirkte.

^

Zucht

Zur Zucht habe ich sie immer noch nicht angesetzt nehme aber an das man hier ein Laichrost in einem min 54L Becken platzieren sollte und eine Kunststoffpflanze .Beobachtet man sie im Gesellschaftsbecken stellt man fest das, dass Männchen zu den Abendstunden ein Revier über einer Pflanze für sich in Anspruch nimmt und hier die Artgenossen aus seinem Revier vertreibt.Dies hat aber so nach zwei Stunden wieder sein Ende und sie schwimmen weiter im Schwarm.Wenn ich mich nicht versehen habe sind die Männchen auch nicht so hoch rückig wie die Weibchen und auch etwas kleiner.

Ich denke ich sollte sie mal in einer kleinen Gruppe ansetzen (-:

^

Literatur:

Aquarien Atlas 6 S202

^

www.aqua-terra-net.de
FishBase
www.taxonomy.n
www.aquaristikimdetail.de

 

. o O * top * O o .

 

Kommentar zu diesem Artikel
(bleibt versteckt)
Eingaben "vergessen"



:

Bevor der Kommentar übermittelt wird, wird eine Vorschau erstellt. Fehler können dort nochmals korrigiert werden. Für Links, Code und Textauszeichnungen bitte die Textile-Hilfe benutzen.