Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Chemische Zusammensetzung des Krebspanzers

27.03.05  von Peter Hilt

  1. Exoskelett
  2. Chitin
  3. Sklerotin

Exoskelett

Ein Exoskelett ist eine Stützstruktur für einen Organismus, das eine stabile äußere Hülle um diesen bildet.

Im Gegensatz zu den Wirbeltieren besitzen viele Gliederfüßer, vor allem in der Klasse der Insekten, Kieferklauenträger und Krebstiere statt eines stabilen Innenskeletts ein stabilisierendes Außenskelett.

Dies ist meist zum Großteil aus Chitin , Kalziumkarbonat (auch Magnesiumcarbonat, Kalziumphosphat, Magnesiumphosphat) und Strukturproteinen wie Sklerotin aufgebaut.

^

Chitin

Chitin ist eines der Hauptbestandteile der Zellwand von Pilzen und des Exoskeletts von Insekten, Arthropoden und einiger anderer Tiere. Chitin ist ein Polysaccharid, das aus mehreren Acetylglucosaminen besteht (präzise: N-acetyl-D-glucos-2-amine). Die Acetylglucosamine sind durch β-1,4 Verbindungen gekoppelt – dies ist die gleiche Kopplung wie die von Glukose zu Zellulose.

Chitin kann also als Abart der Zellulose aufgefasst werden, bei der eine Hydoxyl-Gruppe jedes Monomers durch eine Acetylamin-Gruppe ersetzt wurde.
Dadurch wird eine stärkere Wasserstoff-Bindung zwischen angrenzenden Polymeren erreicht, die Chitin härter und stabiler als Zellulose macht.
Entgegen der landläufigen Meinung ist aber nicht Chitin dafür
verantwortlich, dass ein Insektenpanzer hart ist. Chitin ist für dessen Weichheit und Biegsamkeit verantwortlich. Erst durch die Zugabe von Sklerotin wird die Cuticula hart und stabil.

Chitin, erstellt mit XDrawChem, Lizenz GNU-FDL

Chitin, Lizenz GNU-FDL

^

Sklerotin

Sklerotin (lateinisch skeleron: hart) ist ein Strukturprotein, das hauptsächlich im Exoskelett von Krebstieren vorkommt. Es sorgt für die Festigkeit des Exoskeletts, während das Chitin für dessen Beweglichkeit sorgt.

^

Hinweis: Dieser Artikel basiert auf einigen Artikeln aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 

. o O * top * O o .

 

Kommentar zu diesem Artikel
(bleibt versteckt)
Eingaben "vergessen"



:

Bevor der Kommentar übermittelt wird, wird eine Vorschau erstellt. Fehler können dort nochmals korrigiert werden. Für Links, Code und Textauszeichnungen bitte die Textile-Hilfe benutzen.