Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Kakadu-Buntbarsch Geschlechtsumwandlung

15.08.05  von Peter Hilt

Ich hab seit etwa einem Jahr ein Pärchen Kakadu-BBs in meinem 150cm-AQ sitzen.
Es ist nicht mein Zuchtpaar, das sitzt in einem anderen Becken.

Kakadu-BB, Weibchen vor Umwandlung Das Weibchen vor der Umwandlung… Kakadu-Zwergbuntbarsch - Männchen, das mal ein Weibchen war und danach

Die beiden in dem 150er haben bereits ein paar mal zusammen abgelaicht, die Brut wurde aber immer von den Salmlern (vor allem die Fahnen-Kirschflecksalmler sind da rabiat) gefressen.

Vor etwa 2 Monaten fing das Weibchen an, sich umzufärben und bekam auch die für Männchen typische Flossenform.
Es sieht jetzt aus, wie eine etwas kleiner geratene Version des Männchens!

Komisch ist auch, dass das bisherige Weibchen sehr einträchtig mit dem Männchen umherschwimmt. Beide zeigen selten Imponierverhalten.

Ich habe jetzt letzte Woche noch 2 Weibchen in das AQ eingesetzt und seh mal, wie es sich weiter entwickelt.

Das Weibchen war definitiv kein Männchen in Weibertracht. (sonst hätte es auch wohl kaum ablaichen können)

12.08.2005

Das ehemalige Weib hat wieder mit seinem jetzigen Weibchen abgelaicht.
Die Jungen sind auch geschlüpft.
Mal sehen…

 

. o O * top * O o .

 

  1. am 28.07.05 schrieb Sebastian Wettlaufer :

    Es kommt bei A. cacatuoides zu keiner Geschlechtsumwandlung, doch kann es sein, dass sich bei dem Weibchen erst sehr spät eine starke Körperfärbung auftritt. Ich konnte dies auch bei A. macmasteri erkennen, bei dem das Weibchen erst sehr spät die typische rot-eingefasste Schwanzflosse bekam, welche sonst nur bei Männchen sehr stark hervortritt.


  2. am 28.07.05 schrieb Peter Hilt-Klein :

    Also – das ehemalige Weibchen hat mit einem neu dazugesetzten Weibchen abgelaicht. (warscheinlich wird da wieder nix draus im Gesellschaftsbecken)
    Es hat sich definitiv zu einem Männchen umgebildet.

    Stefan K. Hetz schrieb mir dazu in der Zwergbuntbarschliste (Zitat):

    ich denke mal, bei A. cacatuoides kommt das vor. Bei A.macmasteri habe ich es selber beobachtet und Römer schreibt auch von einigen beobachteten Fällen.



  3. am 28.07.05 schrieb Stefan K. Hetz :

    Hi Peter,

    die Sache bei A. macmasteri war definitv eine Geschlechtsumwandlung, da die Dame erfolgreich gelaicht und Jungen aufgezogen hatte und gut an ihren verkrüppelten Bauchflossen zu erkennen war. Nach dem Tod des Männchens hatte sie sich im Laufe von ca. 3 Monaten zu einem Männchen umgewandelt und mindestens zweimal erfolgreich mit einer ihrer/seiner Töchter abgelaicht.

    Ein Irrtum ist ausgeschlossen. Das Römer-Zitat habe ich nicht gefunden, aber für einige Cichliden ist die Geschlechtsumwandlung auch halbwegs wissenschftlich belegt:

    Carruth, L. L. (2000). Freshwater Cichlid Crenicara Punctulata Is a Protogynous Sequential Hermaphrodite. Copeia(1): 71-82.

    Lande, R., Seehausen, O. und van Alphen, J. J. (2001). Mechanisms of rapid sympatric speciation by sex reversal and sexual selection in cichlid fish. Genetica 112 435-443.

    so long

    Stefan



  4. am 29.07.05 schrieb Peter Hilt-Klein :

    Hi Stefan,

    ich setz das Mannweib mal mit einem Weibchen separat und harre der Dinge, die da kommen.

    Wenn ich sie (ihn) erwisch, mach ich auch mal Fotos davon.

    Das Mannweib hatte vorher in dem Becken auch schon Junge geführt, die aber Stück für Stück von den Kirschflecksalmlern erwischt wurden. (so viele Kakadus könnte ich eh nicht großziehen und unter die Leute bringen, weshalb mir das gerade recht kam).

    Und Danke für die Mühe mit dem Raussuchen der Publikationen.

    Grüße, Peter



  5. am 29.10.07 schrieb Michaela :

    Hallo!
    Bei Kakadu Buntbarschen kann es zur Geschlechtsumwandlung kommen. Mein Weibchen hat erfolgreich Eier gelegt und auch die Jungen aufgezogen. Als sie dann in ein anderes Becken umziehen mußte begann die Umwandlung.
    Sie begann zu wachsen, die Flossen wurden länger und farbig. Ihr Rückenkamm ist nun schon genauso lang wie der eines Männchen. Auch das Maul und die Körperform entsprechen der eines Männchens.
    Das war vor 3 Monaten und mittlerweile ist sie nicht mehr von anderen Männern zu unterscheiden.




Kommentar zu diesem Artikel
(bleibt versteckt)
Eingaben "vergessen"



:

Bevor der Kommentar übermittelt wird, wird eine Vorschau erstellt. Fehler können dort nochmals korrigiert werden. Für Links, Code und Textauszeichnungen bitte die Textile-Hilfe benutzen.