Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Hyphessobrycon eques /Blutsalmler

15.02.06  von Henry Buchmann

Name . Hyphessobrycon eques /Blutsalmler
  1. Bilder
  2. Wasserwerte
  3. Futter
  4. Namen
  5. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    6. Futter
  6. Erfahrungen
  7. Zucht
  8. Literatur
  9. Links

Bilder:

Hyphessobrycon eques

Hyphessobrycon eques /Blutsalmler ^

Namen

Hyphessobrycon callistus /Blutsalmler
Erstbeschreibung :Boulenger, 1900

Taxonomie

....`+- Familie: Characidae
......`+- Unterfamilie: Tetragonopterinae
........`+- Gattung: Hyphessobrycon
..........`+- Art: eques

Allgemeines

Herkunft

Südamerika,
Südliches Amanzonasbecken./Paraguay Becken

Lebensraum :


h3(#wasser). Wasserwerte

Temperatur 22-30°C
pH pH 6-7,5
KH 0-10dKH
GH 0-25°dGH
AQ-Größe ab 80 cm

Größe

Größe ca 4cm

Geschlechtsunterschiede

Männchen hat eine nach unten verlaufende Schwimmblase.
Weibchen Ist die Schwimmblase abgerundet und höher.

^

Futter

Flockenfutter, Lebendfutter, Frostfutter

^

Erfahrungen

Haltung

Als ich sie Im Händlerbecken gesehen waren die Flossen sehr zerrupft so das ich schon dachte das sie Flossenenfäule hätten. Doch mein Fischdealer meinte dass sie gegenseitig in die Flossen beißen würden wenn sie zu eng sitzen würden. Nichts des zu trotz kaufte ich 10 St. da sie doch recht intensive Rot gefärbt waren und ich sie so Rot noch nicht gesehen hatte. Ich setzte sie zu Hause angekommen in ein 125 l Becken bei anderen Salmlern. Die Flossen verheilten schon nach wenigen Tagen erstaunlich schnell. (Die Bilder sind 3 Tage nach erhalt aufgenommen worden)
Hyphessobrycon eques
Es konnte auch keine überdurchschnittliche Aggressivität festgestellt werden. Wenn sie auch oft so beschrieben werden. Es sollte doch schon ein 80cm Becken sein, das bepflanzt ist um denn Fischen so Rückzugsmöglichkeiten untereinander zu bieten. Auch scheinen sie Farblich sehr Variabel zu sein


^

Zucht

Ich hoffe ich kann euch bald Berichten (-:

^

Literatur:

Mergus Aquarium Atlas 1 Seite 282
^

 

. o O * top * O o .