Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Corydoras sterbai Farbabweichungen

21.02.05  von Henry Buchmann

Farbvariationen von C. sterbai

C_Sterbai normal 8Jahre

Als ich den Artikel über C.sterbai von Hans-Georg Evers in der Aquaristik aktuell 6/2004 las, fiel mir der Schriftzug “Black sterbai” auf.
Ich musste den Text aber schon zweimal lesen, um zu verstehen, wo die Unterscheidungsmerkmale liegen sollen. Sahen da nicht ein paar meiner C.sterbai im Keller auch so aus? Wie waren die Unterscheidungsmerkmale noch?
Dichtere Körperzeichnung, rußig dunkle, farbige Brust und Bauchflossen, die sonst durchsichtig schienen, deutlich längere Pektoralstachel.
Nun konnte mich auf meinem Sessel nichts mehr halten.
Hatte mich da nicht jemand auf der Börse gefragt, warum der eine denn so dunkel gegenüber den Anderen wirkt?
Mit großen Schritten ging es nun in denn Keller!
Ja, da waren wirklich ein paar Stück unter denn Jungtieren, die viel dunkler waren!

^

Nun zückte ich denn Fotoapparat um ein paar Schnappschüsse zu machen. (Die Bilder waren miserabel)
Ich schickte Ingo Seidel ein Foto, der natürlich nicht viel darauf erkannte.
Ich versprach, ihm bei Gelegenheit bessere Bilder zu senden.
Dabei blieb es dann auch, da mir immer was dazwischen kam.

Als Peter den Steckbrief auf unserer Seite veröffentlichte, fiel mir auf dem Bild auf, dass der abgebildete C.sterbai nicht gerade meiner Traumform entsprach. (deformierte Körperform)
Nun musste ein neues Bild her!
Ich baute im Keller ein kleines Fotobecken auf. Wenn ich schon gerade dabei war, wollte ich nun auch die verschiedenen Farbabweichungen in Bildern festhalten. Zuerst sollten es die dunklen sterbai(Black sterbai ?) sein , was sich schwieriger als geplant erwies. Wer mal versucht hat zwischen ca. 200 wuselnden sterbai ausgerechnet die dunkelsten herauszufangen, weiß, von was ich rede.(-:
Was soll ich sagen,ich hab es irgendwann aufgegeben und habe mich mit jenen begnügt, die ich fangen konnte und die eine etwas dunklere Körpergestallt und Brustflossen hatten.
Jetzt noch die Tiere umsetzen und knipsen. Na, wie sollte es anders sein? Alle Versprechungen halfen nichts.
Die Models wollten sich einfach nicht so ins Licht rücken wie ich es gerne wollte. Hinzu kam noch, dass mein Sohn mich alle 5min fragte wann wir denn jetzt endlich Schlittenfahren gehen würden. Irgendwann hat es dann doch noch hingehauen dass man C.sterbai darauf erkennt konnte.
Da waren einmal der sterbai Albino, der unter den Nachzuchten auftauchte und auch der einzige blieb.

^

C_sterbai albino

Mit ein Grund hierfür ist bestimmt auch, dass ich alle weißen Eier vorsorglich entferne, um das Aufzuchtwasser in den Aufzuchtschalen nicht unnötig mit vergammelnden Eiern zu belasten. Die anderen drei waren welche, die zwar rote Augen hatten, aber nicht weiß wie Albinos sondern in der Körperfarbe etwas blasser sind und die Körpergestallt etwas disharmonisch erscheint.(In dieser Fehlfarbe hatte ich die letzten 3 Jahre ca. 10 Tiere, die ein Heim in meinem Gesellschaftsbecken gefunden haben)

^

C_sterbai fehlfarbe

Der dritte im Bunde ist der etwas dunklere Corydoras, bei dem die orangen Flossen richtig ins Auge stechen. Die Dunklen Tiere machen etwa 1% der Jungtiere aus.

C_Sterbai black

Persönlich halte ich die Black sterbai für eine Laune der Natur, die hin und wieder auftaucht.
Solltet Ihr auch solche Erfahrungen mit Fehlfarben haben, würde ich mich sehr über Fotos oder ein Mail freuen…

Henry Buchmann

 

. o O * top * O o .

 

  1. am 1.03.05 schrieb Frodo :

    Das Thema wird auch gerade im Corydoras Forum beackert:

    http://www.corydorasforum.de/thread.php?postid=3190#post3021

    Grüsse, Frodo



  2. am 2.06.05 schrieb Pumuckel :

    Hallo Henry,

    ich bin auf der Suche einer kleinen Gruppe Sterbai, 2w + 5 m. Hast Du welche abzugeben ? Oder kannst Du mir sagen,wo ich im Berliner Grossraum welche erstehen kann. Über eine mail würde ich mich freuen.

    Gruss Jörg