Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Caridina sp. "Biene" / Bienengarnele A1/A10

21.04.05  von Henry Buchmann

  1. Bilder
  2. Wasserwerte
  3. Futter
  4. Namen
  5. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Lebensraum
    3. Wasserwerte
    4. Größe
    5. Geschlechtsunterschiede
    6. Futter
  6. Erfahrungen
  7. Zucht
  8. Literatur
  9. Links

Bilder:

Bienengarnele Männchen Bienegarnele Weibchen.jpg
Männchen Weibchen

Caridina sp. “Biene”/(Bienengarnele)A1/A10

^

Namen

Caridina sp. “Biene”/(Bienengarnele)A1/A10

Erstbeschreibung : Beschreiber

Taxonomie

......`+- Familie: Atyidae
........`+- Gattung: Caridina
..........`+- Art: biene?

Allgemeines

Herkunft

Tropischen und Subtopischen asiatischen Raum auf dem Festland sowohl auch großen Inseln wie Japan und Sri Lanka

Lebensraum :

In Flüssen und Bächen in Algenpolster und Ufervegetationen

Wasserwerte

Temperatur 15-28°C
pH pH 6-8,0
KH 0-?dKH
GH 0-?°dGH
AQ-Größe ab 40 cm

Größe

Größe bis 2,5cm

Geschlechtsunterschiede

Männchen sind kleiner. Weibchen haben einen tiefer gezogenen Panzer und sind größer

^

Futter

Futtertabletten ,Aß , Kaninchenpellets, Trockenfutter .Algen

^

Erfahrungen

Erstkontakt :

Ich hatte die Bienen 2002 von einem Bekannten bekommen der die Garnelen in großer Zahl vermehrte .Ca.30 Stück setzte ich nachdem ich eine lange Wasseranpassung getätigt hatte in mein Salmlerbecken ein
Die Wasser Parameter lagen bei PH 7,5-6 ,KH 1 Leitwert 250-300 à‚µs,24-26°C
Die Zusammenstellung waren 40x Paracheirodon innesi (Neontetra) 4x Rineloricaria sp Rot (Hexenwels rot)und 20x Corydoras sterbai. Kaum hatte ich sie eingesetzt waren sie nicht mehr zu sehen ,,das änderte sich auch nicht die nächsten Wochen so das ich die Vermutung hatte fast alle verloren zu haben.
Hin und wieder sah ich eine vereinzelte .Das sollte sich aber in einem 1/2Jahr schlagartig ändern .Wie aus dem Boden gestampft vermehrten sie sich nun so das sich nun bestimmt 200 -300Garnelen in sehr kurzer Zeit in dem 350L Becken befanden . Selbst beim Reinigen des Topffilter entdecke ich immer 30-50 Junggarnelen .Die Nachkommen sind von ihrer Farben recht verschieden .
Ich hatte auch immer ein Paar Tiere die mal Schwarz oder Rot waren aber im Alter wieder andere Farben annahmen .

Besonderheit:

Achtung Caridina kreuzen sich untereinander so das sie von der Farbgebung verändern.

Vergesellschaftung :

Garnelen sollte man nicht mit Diskusen oder anderen Barschen vergesellschaften da diese dann doch öfter als teueres Lebendfutter enden.Das Becken sollte gut Bepflanzt sein und viele Rückzugsmöglichkeiten bieten .Eine Vergesselschaftung mit kleineren Salmler und Welsen funktioniert bei mir sehr gut.

^

Zucht

siehe Cristal red
^

Literatur:

VDA aktuell 3.2003
Aquaristik aktuell 3/2003 S66
Aquaristik aktuell 4/2003 S64
Aquaristik aktuell 6/2003 S59

^ www.wirbellose.de
www.wirbellose.de
www.faszination-krebse.de
www.aquarienclub.de

 

. o O * top * O o .