Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Echinodorus tenellus / Grasartige Schwertpflanze

23.10.05  von Henry Buchmann

Echinodorus tenellus / Grasartige Schwertpflanze
  1. Bilder
  2. Wasserwerte
  1. Namen
  2. Allgemeines
    1. Herkunft/Heimat
    2. Fundorte
    3. Wasserwerte
    4. Höhe
  1. Erfahrungen
  2. Vermehrung
  3. Literatur
  4. Links

Bilder:

Echinodorus tenellus / Grasartige Schwertpflanze

^

Namen

Echinodorus tenellus / Grasartige Schwertpflanze

Erstbeschreibung : Martius Buchenau 1869

Familie: Alismataceae (Froschlöffelgewächse)

Allgemeines

Herkunft

Südamerika,Brasielien bis USA

Fundorte:

Wasserwerte

Temperatur 20-30°C
pH pH 5,5-7,5
KH 2-12dKH
AQ-Größe ab 60 cm

Höhe

Höhe 8 bis 12cm
^

Erfahrungen

Da die Pflanzen oft emers herangeszogen wird. Wird sie eine Zeit brauchen sich an das Leben unter Wasser zu gewöhnen.Also nicht wundern wenn ihr die Pflanze einsetzt und sie wächst zuerst nicht wie ihr wollt.

Echinodorus tenellus sieht man oft in Bücher als Vordergrundpflanze die sehr kleinwüchsig ist. Dies tun sie bei mir nur in Becken in denn kaum Licht vorhanden ist. Sie sollten aber so gepflanzt werden das sie viel Licht abbekommen sonst kümmert sie.
Auch habe ich gute Ergebnisse mit Bodendünger erzielen können.So das sie eine Wuchshöhe von ca 10cm aufweist und so auch für kleinere Becken eine schöne Pflanze ist.

Beim Einpflanzen sollten die Wurzeln bis ca 1cm gekürzt werden und darauf geachtet werden das der Blattspross nicht in der Mitte überdeckt ist.Denn Standort am besten dort wählen,wo sie von oben nicht durch andere Pflanzen das Licht geraubt bekommt.


^

Vermehrung

Bei submerse(unter Wasser)Haltung
Die Pflanze bildet Adventivpflanzen aus und bildet bei guten Bedingungen schnell einen Rasen

^

Literatur:

Atlas 1 Seite 127

^ www.echinodorus-online.de

 

. o O * top * O o .

 

  1. am 18.03.06 schrieb Lothar Schmidt :

    Hallo aquadings, die hier als E.tenellus vorgestellte Pflanze hat aber sehr breite Bätter. Mir scheint es eher eine grisebachii oder latifolius zu sein. Die tenellus habe ich in meinen Becken. Sie hat schmale Blätter mit 1 – 2 mm Breite, die bei viel Licht rötlich werden.
    Noch eine Bemerkung zu Ihrer Browser-Warnung. Ich benutzt den MS IE 6 und habe damit keine Probleme, auch auf Ihren Seiten nicht. Warum dann die Werbung für Firefox u.a.?
    Viele Grüße
    Lothar Schmidt
    www.hottonia.de



  2. am 19.03.06 schrieb Henry :

    Hallo

    Ich hatte die Pflanzen damals als E.tenellus gekauft
    Bei viel Licht ist die Pflanze auch bei mir kleinwüchsig und wird nicht größer als 5 cm mit rötlichen Blätter die aber schon 4-6mm Breite erreichen. Jedoch bei wenig Licht und wenig Blauanteile wie z.B HQI WDL Werden diese bei mir doch schon bis 10cm hoch mit Blattbreiten bis 8mm.Es ist jedoch nicht auszuschliessen dass sie einer anderen Art angehören.Ich lasse mich dort gerne belehren.(-:

    Gruß Henry



  3. am 3.07.06 schrieb Hi Lothar :

    Hallo

    Du hast recht es handelt sich hier wirklich nicht um eine E.tellenus
    Werde es hier bei Gelegenheit berichtigen.

    Danke

    Gruß Henry



Kommentar zu diesem Artikel
(bleibt versteckt)
Eingaben "vergessen"



:

Bevor der Kommentar übermittelt wird, wird eine Vorschau erstellt. Fehler können dort nochmals korrigiert werden. Für Links, Code und Textauszeichnungen bitte die Textile-Hilfe benutzen.