Home / Aktuelles

Inhaltsübersicht

Meldungen

Allgemein

Basteleien

Tierwelt

Pflanzen

Einrichtung

Zucht

Zoos & Schauaquarien

zu Besuch bei...

Fotogalerie

Gästebuch

Gastbeitrag :Wurzeln säubern bei Topfpflanzen

27.10.05  von Thomas Schlechter

Wurzeln säubern bei Topfpflanzen

Jeder kennt das Problem. Man hat sich eine schöne Topfpflanze gekauft und schon auf dem Heimweg wird überlegt, wie bekomme ich die Wurzeln heil aus der Zuchtwolle? Oder anders herum, wie bekomme ich die Zuchtwolle von den Wurzeln?

1. Schauen keine Wurzeln aus dem Gittertopf heraus, drückt man den Topf mehrmals zusammen, so das die Zuchtwolle leicht zusammengepresst wird. Nun die Pflanze umdrehen und ein wenig schütteln. Meistens flutscht sie dann schon von alleine heraus oder man muss nur noch wenig daran ziehen.
2. Ist der Topf bereits umwachsen, bzw. sind die herausgewachsenen Wurzel zu land oder zu dick, bleibt nichts anderes übrig als den Topf vorsichtig mit einer kleinen Schere Stück für Stück zu zerschneiden.
3. Im günstigsten Fall, kann man Die Zuchtwolle jetzt schon in großen Streifen abziehen. Achtung: immer vom Blatt zur Wurzel abziehen. Entgegengesetzt würden mit Sicherheit die Wurzeln brechen.
4. Nachdem das Gröbste herunter ist, beginnt die Feinarbeit. Am besten die Wurzel noch mal kurz in einen Eimer temperiertes Wasser halten und kurz schütteln. Danach mit einer ganz normalen Küchen-Gabel am Ende der Wurzeln eintauchen und nach unten vorsichtig wegziehen. Beim 2. Mal die Pflanze um 90 Grad drehen und in der selben Höhe wiederholen. Beim 3. und 4. Mal etwas höher ansetzen usw.. Die Wurzeln sind jetzt recht sauber und gut sortiert. Noch mal kurz im Wasser ausschütteln und fertig.

Wurzelreinigung 1. Wurzelreinigung 2. Wurzelreinigung 3.

5. Einige Aquarianer meinen Wurzeln müssen bis auf 1cm gekürzt werden, andere sagen nur kurz anschneiden, wieder andere behaupten dürfen nicht geschnitten werden.
Entscheidend für eine Beschneidung sind meiner Meinung nach 2 Punkte:
5.1 Eine Wurzel muss gerade nach unten eingepflanzt werden. Sind sie also so lang, das sie den Glasboden schon berühren, kürze ich sie. Wichtig ist, die Wurzeln tief setzen, damit man die Pflanze wieder ein Stück nach oben ziehen kann. Dadurch stecken die Wurzeln senkrecht im Bodengrund.
5.2 .Erkennt man schon frische Triebe aus der Wurzel, hätten diese alleine gesetzt in den meisten Fällen keine Chance. Also nicht kürzen und evtl., nachdem der Trieb herangewachsen ist, später abschneiden und umsetzen. Dunkle (Vorsicht: manche Wurzeln sind auch gesund dunkel gefärbt) und matschige Wurzeln entfernen.

Noch ein Tip für vorher:

Mit dem Fallgewicht (Topf, Stein, Blei, usw.) erst mal die Position ausfindig machen, wo später die Pflanze stehen soll. Noch lässt sich alles leicht rangieren und vor allen Dingen schont man noch die Wurzeln. Auch eine Pflanze hat „Stress“ wenn sie immer wieder umgepflanzt wird, von der Wurzelverletzung mal ganz abgesehen.
Nachdem entgültigem Einpflanzen gebe ich noch eine Portion Flüssigdünger in mein Becken, da die Pflanze jetzt viel Energie benötigt, um sich in ihrer neuen Umgebung einzuleben und zu etablieren.

 

. o O * top * O o .

 

  1. am 30.10.05 schrieb Andreas Helmenstein :

    Hallo Thomas,

    toller Bericht und prima Tipp mit der Gabel. Ich benutze immer eine Zahnbürste – geht auch ganz gut.
    Werde aber auch mal deine Gabelvariante probieren.

    Viele Grüsse – Andreas H.



Kommentar zu diesem Artikel
(bleibt versteckt)
Eingaben "vergessen"



:

Bevor der Kommentar übermittelt wird, wird eine Vorschau erstellt. Fehler können dort nochmals korrigiert werden. Für Links, Code und Textauszeichnungen bitte die Textile-Hilfe benutzen.